Dritter Automobil-Zuliefertag Ostbrandenburg bot Gelegenheit, neue Netzwerke zu knüpfen

Bereits zum dritten Mal trafen sich Hersteller, Zulieferer und Dienstleister aus der Automobilindustrie und Wissenschaft in Ostbrandenburg. In Zeiten eines schwierigen Geschäftsumfeldes sind solche Veranstaltungen wichtig für die Auftragsbücher und für neue Kontakte in der Branche. Den besonderen Reiz dieses Events in Ostbrandenburg bildet auch die Nähe zu den Märkten in Osteuropa. Referenten, Einkäufer und viele Gäste aus Polen und Mitteleuropa bestätigten diesen Trend. Wir danken allen für ihre Teilnahme und die guten Gespräche auf dem Zuliefertag.

Ein besonderer Dank der Veranstalter gilt auch unseren Hauptsponsoren ArcelorMittal Eisenhüttenstadt und der IHK Ostbrandenburg, die bereits den Zuliefertag 2008 unterstützt haben. Sie teilen unser Anliegen, die Brandenburger und Berliner Zulieferindustrie zu fördern. Insbesondere für eine bundesweite und grenzüberschreitende Vernetzung der Brandenburger Firmen. Der Zuliefertag bot wieder alle Möglichkeiten der Kontaktaufnahme. Das regelmäßige Feedback der Teilnehmer hilft uns, den kommenden Zuliefertag noch besser zu gestalten. Ausgewählte Konferenzpräsentationen, Auszüge aus der Teilnehmerbefragung finden Sie auf den Folgeseiten.

Im Namen der Veranstalter, dem Investor Center Ostbrandenburg, der GfPM, den Netzwerken aBB und profil.metall danken wir für das Interesse am Automobil-Zuliefertag Ostbrandenburg und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Dr. Martin Wilke
Geschäftsführer Investor Center Ostbrandenburg GmbH

 


PDF: 0.6 MB

Auswertung der Veranstaltung
Investor Center Ostbrandenburg GmbH


Vorträge



PDF: 4.9 MB

Knorr-Bremse - Unternehmens-, Produktstrategien für mehr Energieeffizienz und Konsequenzen für Lieferanten

Dr. Matthias Krug,
Geschäftsführer, Knorr-Bremse, Berlin



PDF: 6.1 MB

Energieeffizienz in der Automobilindustrie – Ansätze für mehr Energieeffizienz im Produkt und im Fertigungsprozess

Levente Tibori,
Deputy & Engineering Director , SMR / Schefenacker, Ungarn



PDF: 1.7 MB

Materialeffizienz Lehrstuhl Fügetechnik, Innovationen im Leichtbau, das Projekt InnoStructure zur Weiterverarbeitung von strukturierten Blechen

Dr. Ralf Ossenbrink,
Brandenburgische TU, Cottbus


PDF: 1.8 MB

Bosch Purchasing - Einkaufsstrategien und Potenziale

Dieter Scholer ,
Einkaufsleiter Bosch Homburg, Homburg

 

Die PDF-Dateien öffnen Sie mit Adobe® Reader® Die kostenfreie Software finden Sie unter www.acrobat.com